Juli 2011

Wolke Drehbeginn "Heiter bis tödlich im Harz"/ARD

Am 26. Juli 2011 beginnen die Dreharbeiten zu der neuen ARD-Vorabendserie "Heiter bis tödlich im Harz", für die Wolke Hegenbarth die weibliche Hauptrolle übernimmt. Die neue Serie aus der Feder der beiden Erfolgsautoren Michael Baier und Jürgen Werner folgt der Strategie der "Crime & Smile"-Serien. Unter diesem Schlagwort fasst die ARD die beauftragten, regionalen Krimiserien mit humoriger Note zusammen. In der von der neue deutsche Filmgesellschaft produzierten Serie "Heiter bis tödlich im Harz" sorgen die quirlige Sekretärin Klara Degen (Wolke Hegenbarth) und Hauptkommissar Paul Kleinert (Felix Eitner) sympathisch, witzig und manchmal etwas chaotisch dafür, dass im reizvollen Harz alles mit rechten Dingen zugeht. Klara Degen lebt gemeinsam mit ihrer Schwester Sylvia (Winnie Böwe) und deren Familie in Quedlinburg, einer beschaulichen Kleinstadt im Harz. Gerade hat sie Ihrem Arbeitgeber gekündigt, da wird sie unglücklicherweise in den Mordfall um diesen Ex-Chef verwickelt. Als Tatverdächtige hat sie alle Hände voll zu tun, dem ermittelnden Hauptkommissar Paul Kleinert bei der Suche nach dem wahren Mörder auf die Sprünge zu helfen. Mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein, klarem Menschenverstand und der Wut über die üblen Anschuldigungen im Bauch, schafft sie es, ihre Unschuld zu beweisen. Kleinert ist durchaus beeindruckt von Klaras Hartnäckigkeit und mehr noch von ihren Fähigkeiten am Computer, dass er ihr prompt die Schwangerschaftsvertretung seiner Abteilungssekretärin anbietet. Er ahnt nicht, dass ihr kriminalistischer Spürsinn mit dem Abschluss ihres eigenen Falls längst nicht versiegt ist. Klara, die sich eigentlich nur um den Bürokram kümmern soll und will, rutscht unversehens immer wieder in die Ermittlungen ihrer Kollegen rein. Und das ist gar nicht so verkehrt, denn das Kommissariat Quedlinburg steht unter ständiger Beobachtung der Polizeidirektion Magdeburg und sollte längst wegrationalisiert werden...


Werbeagentur Heyst